Wir laden ein

 

Offene Abende - Gespräche über Gott und die Welt

Donnerstag, 13. September, 19:30 Uhr, Pfarrhaus: „Angst vor Bindung? Bindung ohne Angst! Was im Leben Halt gibt.“ Dr. (UNISA) Michael Hübner (Neuendettelsau), Kinder- und Jugendpsychotherapeut

Mittwoch, 19. September, 18:00 Uhr, Gemeindehaus: Gesprächsabend mit dem Evangelischen Arbeitskreis der CDU. Zu Gast ist Uwe Heimowski, Beauftragter der Ev. Allianz bei der Bundesregierung.

Offene Kirche + Kirchenbasar

Derzeit ist die St. Matthäus-Kirche wieder jeweils mittwochs, 16:00 bis 18:00 Uhr zur Besichtigung, Stille, Andacht und Gebet geöffnet. Sie können an der Gebetswand eine Kerze entzünden oder die ehrenamtlichen Mitarbeiter ansprechen.    Während dieser Zeit, sowie vor und nach den Gottesdiensten,gibt ab dem 8. Juli bis zum 30. September wieder einen Gemeindebasar. Bitte bringen Sie sich mit selbstgemachten Köstlichkeiten, Naturprodukten, Handarbeiten und anderen kreativen Ideen ein! Der Erlös kommt der Neudeckung des Kirchturms zugute. Wir freuen uns über eine rege Beteiligung! Auch HelferInnen werden noch gesucht - bitte bei der Pfarrerin melden! Danke!

Friedhofseinsätze

Der nächste Friedhofseinsatz ist nach der Sommerpause am Samstag, dem 15. September, von 8:00 - 12:00 Uhr geplant. Für einen kleinen Imbiss und Kaffeepause ist gesorgt.
Herzliche Einladung! Auch stundenweise Hilfe ist willkommen …
Rückfragen über unseren Friedhofsverwalter Herrn Natzschka.

Tag des offenen Friedhofs

Am Sonntag, dem 16. September, findet in der Friedhofskapelle um 16:00 Uhr unter dem Thema „Natürlich: Friedhof“ ein Vortrag und Gespräch über den Wandel der Friedhofs- und Bestattungskultur mit Jens Atmanspacher (Landeskirchlicher Friedhofspfleger) statt. Bereits ab 15:00 Uhr werden Führungen zu historischen Grabstätten mit Karin Hartung, Harry Scheuner und Jürgen Edlich angeboten. Der benachbarte Jüdische Friedhof kann auf kurzem Weg ebenfalls besucht werden (Männer denken bitte an eine Kopfbedeckung).

Weltkindertag - Spielplatz Bodelschwinghstrasse

Wir laden Kinder und junge Familien am Donnerstag, dem 20. September von 16:00 - 18:00 Uhr zu einem Kinderfest mit buntem Programm ein: Zauberei, Spiel & Spaß und Bastelstände sowie selbstgebackenen Kuchen, Kaffee / Tee für Eltern und Großeltern.

Orgelkonzert mit Fahrradkantor Martin Schulze

Freitag, 21. September, 19:00 Uhr, St.-Matthäus-Kirche: Orgelkonzert mit dem Fahrradkantor Martin Schulze (Frankfurt/Oder) - Eintritt: 5 €; ermäßigt 3 €

Gemeindeversammlung zur Strukturreform

Das Thema Strukturreform bewegt die Leitungsgremien und MitarbeiterInnen unserer Landeskirche. Deshalb lädt unser Kirchenvorstand am Montag, dem 24. September, um 19:00 Uhr, ins Gemeindehaus zu Information und Gespräch ein. Außerdem besteht wieder die Möglichkeit, Fragen zu allen Themenbereichen des Gemeindelebens stellen. Um diese fundiert beantworten zu können, bitten wir, diese bis zum 19. September in schriftlicher Form einzureichen. Es grüßt Sie herzlich, Ihr Hans-Jürgen Lang, Vorsitzender des KV.

 NSU-Ausstellung in der St. Matthäus-Kirche 21. August bis 16. September mit Themen-Gottesdienst

Im Mai 2013 - vor mehr als 5 Jahren - wurde in München der Prozess gegen die überlebenden mutmaßlichen Mitglieder und Unterstützer der Terrorzelle des sogenannten Nationalsozialistischen Untergrundes (NSU) eröffnet. Dieser Gruppe werden u. a. mindestens 10 Morde vorgeworfen. Voraussichtlich im Juli 2018 werden die Urteile gesprochen werden.        

Aus diesem Anlass und aufgrund der ewig aktuellen Frage der Integration von Geflüchteten und der Begegnung von Hass und Fremdenfeindlichkeit in unserer Gesellschaft, hat sich der Kirchenvorstand unserer Gemeinde dazu entschieden, dieses Thema - auch in Berufung auf unsere christliche Verantwortung - erneut aufzugreifen.

Vom 21. August bis 16. September 2018 möchten wir in der St. Matthäus-Kirche eine Ausstellung der Geschichtswerkstatt „Trafo“ in Chemnitz zeigen. Die Geschichtswerkstatt ist ein Kooperationsprojekt von verschiedenen Trägern der Jugendarbeit und des Kulturbüro Sachsen e. V. Sie recherchiert zum sozialen und soziokulturellen Umfeld sowie den Taten und Wohnorten des NSU in Chemnitz. Zwischenergebnis ist eine umfangreiche Ausstellung zu Orten mit NSU-Bezug in Chemnitz.

Alle Gemeindemitglieder sind sehr herzlich zur Eröffnung der Ausstellung am 21. August um 19:00 Uhr in die Kirche eingeladen. Die Initiatoren der Ausstellung werden eine Einführung in das Thema geben und ihre Arbeit mit den Jugendlichen vorstellen.

Während der Ausstellungszeit wird zusätzlich ein Workshop „Sozialraumbegehung“ der Geschichtswerkstatt zum Thema angeboten werden, der sich insbesondere an die Junge Gemeinde und die Konfirmanden in unserer Kirche richtet. Der genaue Zeitpunkt wird noch bekannt gegeben.

Zum Abschluss der Ausstellung feiern wir am Sonntag, dem 16. September gemeinsam einen Themen-Gottesdienst.

Rückfragen bitte über die Pfarrerin oder dem Kirchenvorstand.

                                                                   Hasso Frank                             

„Es gibt nicht mehr Juden und Griechen, nicht Sklaven und Freie, nicht Mann und Frau; denn ihr alle seid einer in Christus Jesus“                                                                                                                                           Galater 3, 28

Informationen

 BLUTSPENDEAKTION - „Woche für das Leben“

Den vielen BlutspenderInnen und HelferInnen sagen wir auf diesem Weg herzlichen Dank! Da in diesem Jahr wieder mehr Spender erschienen sind, kann die Aktion auch weiterhin bei uns stattfinden. Der Kindergarten freut sich über einen Erlös von 608 €.

Neuer Bibelgesprächskreis „Bibel heute“

Ab sofort treffen sich Frauen und Männer in der Mitte des Lebens immer an einem Montag im Monat von i.d.R. 18:00 - ca. 19:30 Uhr im Jugendraum des Gemeindehauses zum Bibelgespräch. Weitere Interessierte sind herzlich eingeladen. Termine: Seite 3.

Wanderausstellung der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e. V.

Am 26. August 2018, 14:00 Uhr, zum 77. Jahrestag der Vertreibung der Deutschen aus ihren Siedlungsgebieten an der Wolga eröffnen wir im Gemeindehaus der St.-Matthäus-Gemeinde die Wanderausstellung „Deutsche aus Russland. Geschichte und Gegenwart“.

Es erwartet Sie ein interessanter Nachmittag mit Kaffee und Kuchen, mit viel Gesang und einen Vortrag über die Geschichte der Deutschen aus Russland. Durch das Programm führt Jacob Fischer, Projektleiter der Wanderausstellung, ein leidenschaftlicher Sänger und ein guter Unterhalter. Wir laden alle Interessierten dazu recht herzlich ein!

Die Ausstellung ist dann drei Wochen in der Kirche zu sehen.

                                                          Der Vorstand der Ortsgruppe Chemnitz

Einladung zur Jubelkonfirmation 2018

Der Festgottesdienst zur Jubelkonfirmation wird am Kirchweihtag, dem 23. September, gefeiert. Eine herzliche Einladung ergeht an alle diejenigen, die in den Jahren 1943, 1948, 1953, 1958 und 1968 sowie 1993 konfirmiert wurden. Bitte helfen Sie mit, diese Information an Betreffende weiterzuleiten!!! Die Kanzlei nimmt gern die Namen und Anschriften entgegen, um dann persönlich einzuladen.

Gemeinde- und Familienrüstzeit „Harzdrenalin! - nAchfolge pur“

Ob Jung oder Alt, Einsam oder Gemeinsam, vom 18. - 21. Oktober sind wir in Elbingerode / Harz unterwegs!

Miteinander singen und spielen, Vorträge hören, Bibel lesen, über Glauben und Leben ins Gespräch kommen, musizieren und schöne Ausflüge in der Erlebnisregion des Harzes unternehmen, dazu sind Sie / seid Ihr alle herzlich eingeladen. Wir werden im Freizeit- und Erholungshaus Tanne in Elbingerode (www.gaestehaus-tanne-elbingerode.de) zu Gast sein. Es liegt mit seinen drei harzgemütlichen Gästehäusern direkt am Waldrand auf dem Gelände des Diakonissen-Mutterhauses. Die parkähnliche Anlage bietet mit seinen vielen Sitzmöglichkeiten Entspannung im Grünen. Für die kleinen Gäste gibt es einen Spielplatz. Von hier aus können wir zu kleineren und größeren Unternehmungen starten. Talsperren, Tropfsteinhöhlen, ein Wasserfall, die weltweit längste Fußgängerhängebrücke und vieles mehr laden dazu ein.

Kosten: Kinder unter 4 Jahren: frei; Kinder von 4 – 10 Jahren: 60 Euro

Schüler, Studenten, Azubis: 75 Euro; Erwachsene: 120 Euro

Zuschlag für Einzelzimmer: 6 Euro pro Tag

Info-Briefe zu unserem spannenden Programm, zu den Kosten und Rahmenbedingungen erhalten Sie über die Kanzlei oder zu den Gottesdiensten.

Finanzielle Schwierigkeiten sollen kein Hinderungsgrund sein, an der Rüstzeit teilzunehmen. Familienrabatte und andere Ermäßigungen sind möglich. Bitte sprechen Sie Pfrn. Fröhlich-Mestars oder Gemeindepädagogin Steffi Heinrich daraufhin an.

Anmeldeschluss ist der 15. September.

Die nächste Vorbereitung ist am 20. August, 19:30 Uhr im Pfarrhaus. Alle sind herzlich willkommen! Rückfragen bitte über Steffi Heinrich oder über die Pfarrerin.

Beratungsangebot der Stadtmission

Egal wo der Schuh drückt - die Kirchenbezirkssozialarbeit der Stadtmission Chemnitz e.V. steht mit Rat und Tat zu Seite. Kein Problem ist zu klein oder zu groß. Die Allgemeine Soziale Beratung bietet unter anderem Beratung und Begleitung in verschiedenen Not- und Lebenslagen, Hilfestellung bei Anträgen sowie Unterstützung bei Kontakten zu Ämtern. Die Themen sind vielfältig und reichen von finanziellen Problemen, über Fragen zu gesetzlichen Leistungen bis hin zu persönlichen Krisen. Um für Ratsuchende gut erreichbar zu sein, findet neuerdings jeden Dienstag 12:15 - 14:00 Uhr eine Offene Sprechzeit in der St. Jakobikirche, Jakobikirchplatz 1, direkt am Markt statt. Das Angebot ist offen für alle, anonym und kostenfrei.

Die Evangelische Kirche und Stadtmission Chemnitz wollen so ein Anlaufpunkt für Menschen sein, die Orientierung suchen und nicht wissen wohin sie sich wenden sollen.

Haben Sie Fragen oder brauchen Unterstützung, kommen Sie gerne vorbei. Auch eine Beratung per Telefon oder E-Mail ist möglich.

Zusätzliche Beratungszeiten sind dienstags 14:00 - 17:00 Uhr und mittwochs 9:00 - 12:00 Uhr im Büro in der Rembrandtstraße 13 b.

Kontakt:   Stadtmission Chemnitz e.V., Kirchenbezirkssozialarbeit, 0371 6004811 kbs.netzwerk@stadtmission-chemnitz.de

Gästewohnung im Pfarrhaus

Da seit Anfang Juli zwei Schwestern aus dem Iran im Pfarrhaus wohnen, ist die kleine Dachwohnung im Pfarrhaus zurzeit nicht für andere Interessenten nutzbar. Die beiden haben sich im Gottesdienst vorgestellt, sowie in verschiedenen Kreisen von ihrem sehr bewegenden Schicksal erzählt. Sie leben nicht im Kirchenasyl, sondern sind bei uns, damit sie während des laufenden Asylverfahrens als junge Christinnen sicher vor möglichen Übergriffen untergebracht sind.                                                                                                                                                       
                                             Im Namen des Kirchenvorstandes, Pfrn. Frölich-Mestars

Bibliothek im Pfarrhaus

Dank des stetigen Engagements von Heike Priebe und immer neuer Bücherspenden durch Gemeindeglieder sind die Regale unserer Bibliothek immer gut gefüllt. Manche Bücher bekommen einen grünen Punkt und müssen nach Ausleihe wieder zurückgegeben werden. Andere landen früher oder später im Papier-Container unseres Kindergartens oder wandern gegen eine kleine Spende zu einem neuen Besitzer weiter. Ab sofort werden Nachwendebücher durch Jörg Nowak zugunsten des Baukontos der Gemeinde über das Internet verkauft. Das bringt uns keine Reichtümer, aber Kleinvieh macht auch Mist. Bitte bringen Sie deshalb Bücher, die Sie entsorgen wollen, im Pfarrhaus vorbei. Danke!

Baugeschehen am Kirchturm

Ursprünglich sollte Ende April die Neudeckung unseres Kirchturmes beginnen. Weil die Baukosten derzeit immer höher werden und von 94.000 € auf 109.000 € gestiegen sind, mussten wir den Baubeginn auf Anfang Juli verschieben, um die Finanzierung zu sichern. Außerdem ist mit der dringend notwendigen Gesamtsanierung der Kirche innen und außen als Vorarbeit eine Stabilisierung des Dachtragwerkes erforderlich. Damit sind alle unsere Rücklagen und Spenden aufgebraucht. Der Kirchenvorstand bemüht sich immer wieder um neue Finanzierungsmöglichkeiten und um einen sparsamen Umgang mit den vorhandenen Mitteln. Aber auch um Spenden von Gemeindegliedern bitten wir sehr nach Ihren Möglichkeiten sowie von allen Mitbürgern, denen die Erhaltung unseres Gotteshauses für zukünftige Generationen am Herzen liegt! Spendenbescheinigungen können bei der Steuererklärung geltend gemacht werden. Danke im Voraus!

Kirchgeld

Der Kirchenvorstand dankt allen, die mit ihrem Kirchgeld unsere vielseitige Gemeindearbeit möglich gemacht haben! Wenn Sie bisher noch keine Überweisung vorgenommen haben, so ist das gern noch bis zum Jahresende weiterhin möglich. Bitte beachten Sie dringend die neue Bankverbindung IBAN: DE38 3506 0190 1686 6000 13  BIC: GENODED1DKD (KD-Bank)

Kleiderspenden

Hinter unserer Kirche steht seit vielen Jahren ein Kleidercontainer von der Diakonie Auerbach. Kleidung, Schuhe, guterhaltene Decken usw. können dort, in Plastiktüten verpackt, für die Kleiderkammer zur Unterstützung Bedürftiger, bzw. zur Weiterverarbeitung, eingeworfen werden. Damit unterstützen Sie die Arbeit mit Behinderten vor Ort!

Bildungsspender

Bildungsspender - Wie funktioniert das? Das Prinzip ist einfach, aber höchst effizient. Partnershops zahlen eine Provision, wenn ein beim Einkaufen im Internet weitergeleiteter Kunde einen Einkauf tätigt. Wenn Sie also zum Beispiel eine Ware kaufen, bezahlen Sie genau den gleichen Preis wie alle anderen Kunden auch. Der Partnershop zahlt einen bestimmten Prozentsatz des Nettopreises an eine auf www.bildungsspender.de gelisteten Einrichtung, die Sie als Kunde bestimmen. Ein zusätzlicher prozentualer Anteil des Nettopreises geht direkt an Bildungsspender zur Finanzierung der Plattform. Damit man beim Einkauf den Bildungsspender nicht vergisst, kann eine zusätzliche App (Programm) „Shop-Alarm“ auf dem PC des Kunden installiert werden (Link zur Installation: https://www.bildungsspender.de/bildungsspender/shop-alarm). Bestellt der Kunde bei einem Partner-shop eine Ware, so weist diese App auf den Bildungsspender für die gewählte Einrichtung hin. Auf unserer Homepage kann unter der Internet-Adresse www.matthaeus.kirche-chemnitz.de/kindergarten.html der aktuelle Spendenstand tagaktuell eingesehen werden. Der Erlös kommt den Außenspielgeräten des Kindergartens und der Gemeinde zugute.

Druckerzeugnisse der Kirchgemeinde

In der Kanzlei sind Druckerzeugnisse der Kirchgemeinde käuflich zu erwerben.

- Postkarten mit unserer Kirche (1 €)

- Briefmarken mit dem Emmausfenster unserer Kirche (postalischer Wert 45 Cent, käuflich wegen Herstellungskosten für 65 Cent)
- Briefmarken mit dem Weinbergsfenster unserer Kirche (postalischer Wert 70 Cent, käuflich wegen Herstellungskosten für 1 EUR)

- Broschüre "St. Matthäus - gestern und heute" - Erinnerungen an drei Jubiläumsausstellungen (a 10 €, 40 Seiten, bunt bebildert und sehr informativ zu Kirchbau, Gemeindeleben und Friedhof)

- Adventkalender (8 €)

Alle vier Druckerzeugnisse sind äußerst liebevoll und ansprechend gestaltet von Harry Scheuner.

Bürgerplattform

Am 1. Oktober 2012 wurde die Bürgerplattform Mitte-West für die Stadtteile Kaßberg, Schlosschemnitz und Altendorf gegründet. Den Anstoß dazu gab die Oberbürgermeisterin. Es gibt mit dieser Form der Bürgerbeteiligung bereits gute Erfahrung in anderen Städten.

Die Arbeit der Bürgerplattform wird durch eine Steuerungsgruppe koordiniert, deren Sitz im Bürgerzentrum in der Leipziger Str. 39 ist.Als Vertreter unserer Kirchgemeinde „St. Matthäus“ bin ich, Hans-Jürgen Rost, Telefon 22 29 72, auf die Bitte unseres Kirchenvorstandes hin Mitglied dieser Steuerungsgruppe. Alle interessierten Bürger der Stadtteile haben die Möglichkeit, in der Bürgerplattform und der Steuerungsgruppe mitzuarbeiten. Aller 2 Monate werden die Anliegen, Hinweise, Probleme und Kritik beraten, die Sie einbringen.

Die Bürgerplattform ist somit ein Baustein für die direkte Demokratie innerhalb des eigenen Wohngebietes. Die Möglichkeit der Einflussnahme auf Entscheidungen der Verwaltung und Politik sollten alle Gemeindemitglieder nutzen.

Für Projekte und Vorhaben stehen Finanzen zur Verfügung, die bei der Steuerungsgruppe beantragt werden können.

Ihr direkter Weg zum Kirchenvorstand

Wenn Sie Fragen und Anregungen für den Kirchenvorstand haben, können Sie den Kirchenvorstand über folgende Mailadresse erreichen:
kirchenvorstand-matthaeus-chemnitz@web.de


Stellenwechsel

Mit großer Dankbarkeit schaue ich auf 20 Dienstjahre in Altendorf zurück, in denen ich mit der Gemeinde leben durfte. Nun haben mein Mann und ich noch einmal ein Ja zu einer beruflichen Veränderung gefunden. Wir werden Richtung Vogtland umziehen, wo ich die Herausforderung angenommen habe, als Krankenhausseelsorgerin in den Kliniken Obergöltzsch und Untergöltzsch tätig zu sein. Dieser Abschied fällt uns nicht leicht, da wir hier inzwischen fest verwurzelt sind und mit vielen Menschen in einem guten geschwisterlichen Kontakt leben. Unsere Verabschiedung wird am 31. Oktober, 14:00 Uhr, im Gottesdienst mit anschließender Grußstunde sein.

Mit Philipper 1, 6 grüßt herzlichst, Eure / Ihre Pfarrerin Frölich-Mestars:

„Ich bin darin guter Zuversicht, dass der in euch angefangen hat das gute Werk, der wird’s auch vollenden bis an den Tag Jesu Christi.“

Termine zum Vormerken

Gemeinde- und Familienrüstzeit: 18. - 21. Oktober in Elbingerode/Harz

Festgottesdienst zur Jubelkonfirmation: Sonntag, 23. September

Familiennachmittag: Samstag, 27. Oktober, 17:00 Uhr, - „Der Franz, der kann’s - wenn Holzwürmer nach Assisi pilgern“ - Konzert mit Gabi und Amadeus Eidner

Stand 09.09.2018